Das haben wir von der #fbm19 mitgenommen

Und schon ist die #fbm19 wieder vorbei … Was nehmen wir mit? Zumindest viele Flyer, Visitenkarten, Kataloge und Hörproben.

Frankfurt Audio – das ist der neue Themenbereich für Audio-Inhalte auf der Frankfurter Buchmesse, die vom 16. bis 20. Oktober 2019 stattfand. Die Idee dahinter schien klar, die Botschaft eindeutig: dem Medium für’s Ohr mehr Raum geben. Wir haben uns das ganze mal aus nächster Nähe angesehen … oder sollten wir sagen: angehört?


Frankfurt Audio oder: Wo finde ich eigentlich Hörspiele?

Alles rund um das Thema Audio – von Hörbüchern über Podcasts bis hin zu Sprachassistenten. So versprach es das gut gefüllte Messeprogramm. In der Tat ist es richtig und wichtig, Audio-Formaten auf der größten Buchmesse der Welt mehr Aufmerksamkeit zu schenken und damit mehr Wertschätzung entgegenzubringen, denn:

Audio ist das am stärksten wachsende Segment in der Medienbranche,

sagt zumindest Matthäus Cygan, Director Business Development Trade International bei der Frankfurter Buchmesse.

>>> Hier könnt ihr das komplette Interview nachlesen.

Es hat sich also etwas getan. Audio-Inhalte haben auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse deutlich mehr Raum bekommen als noch in den vergangenen Jahren. Der neue Themenbereich #frankfurtaudio ist sozusagen der Markplatz für Audio-Kram in Halle 3.1 und darüber hinaus: Hörbücher, Podcasts und Audio-Trends konnten sich interessierte Besucher auf die Ohren geben.

Die Flächen von #frankfurtaudio boten dabei Präsentations- und Eventlocations, Aussteller mit neuen Produkten und Trends sowie Networking-Treffpunkte und ein Café. An den Fachbesuchertagen konnte man Branchengrößen treffen und die Köpfe hinter den Lieblingspodcasts live erleben.

>>> Hier könnt ihr Euch die Audio-Highlights anschauen.

Wir waren am ersten Fachbesuchertag bei #frankfurtaudio und hatten den Eindruck, dass man hier einige Audio-Trends entdecken und sich auch die neuen Geschäftsmodelle auf der Frankfurt Audio Stage gut anschauen konnte.

Wir glauben auch, dass zumindest Podcasts und Hörbücher das am schnellsten wachsende Segment in der digitalen Verlagsbranche sind. Hörspiele sind es leider nicht. Das ist mit Blick auf die Ausstellflächen wieder ganz deutlich geworden.

Die neue Hörwelt auf der #fbm19 hat es jedenfalls geschafft, Audio-Inhalte auf der Frankfurter Buchmesse sichtbar zu machen. Hier könnt ihr Euch einen Überblick über die Aussteller verschaffen und Euch durchklicken:

Diese Aussteller haben sich beim Debüt von #frankfurtaudio präsentiert:

// Amor Verlag GmbH
// Audiamo Medientank Handels GmbH
// Audio Alliance – AUDIO NOW
// Audiobuch Verlag OHG
// audiolino Verlag
// AudioPool Hörbuchvertrieb Ehlers & Würth
// Aufbau Verlag GmbH & Co. KG
// Beat Technology AS
// BookBeat c/o Ullstein Buchverlage
// Bookwire GmbH
// brand eins Medien AG
// Buchwerbung der Neun GmbH
// cc-live
// Der Audio Verlag GmbH (DAV)
// Edition SEE-IGEL
// Griot Hörbuchverlag GmbH
// Der Hörverlag
// John Media Holding GmbH
// Lagato Verlag e.K.
// Lübbe Audio in der Bastei Lübbe AG
// MultiSkript
// Oetinger Media GmbH
// optimal Media GmbH
// Random House Audio
// Rubikon Audioverlag
// steinbach sprechende bücher
// Swann Studio
// United Soft Media Verlag GmbH
// XPUB GmbH
// Zebralution
// ZYX Music GmbH & Co. KG

Nach dem Besuch der #fbm19 hatten wir den Eindruck: Hier geht es mehr um Vertrieb und digitale Vertriebswege, als um Autoren, Stories und Geschichtenerzähler. Das ist schade. Traut Euch noch mehr Hörspiel, liebe Buchmessen dieser Welt.

Und sonst so?

Hjertelig velkommen, Norge!

Norwegen war der Ehrengast 2019 auf der Frankfurter Buchmesse, ein Land großer Literatur: von Klassikern wie Henrik Ibsen bis zu aktuellen Bestsellerautoren wie Jo Nesbø. Wir haben uns echt gefreut, die Literatur von den Menschen aus dem hohen Norden zu erleben.

Jo Nesbø auf der Bühne der #fbm19

Schreibe einen Kommentar