Die drei ??? – Das Weiße Grab (202)

Das Weiße Grab - Die Drei Fragezeichen

Pünktlich zur Wintersaison veröffentlichte EUROPA die 202. Folge der Die drei Fragezeichen – Das Weiße Grab. Thematisch ist das natürlich fantastisch, der Hörer hat gleich Lust, reinzuschnuppern und in die Winterwelt voller Schnee abzutauchen. Dem haben wir uns angeschlossen: Worum geht es in der 202. Folge und wie hat sie uns gefallen?


Ein Kurzurlaub zu dritt

Justus, Peter und Bob haben ein paar Tage frei und fahren in die Berge – um genau zu sein ins Snow Paradise nach Clearwater Springs. Sie haben sich vorgenommen, dort eine Skitour zu unternehmen. In dem kleinen verschneiten Bergdorf, in dem sie übernachten, scheint nicht viel los zu sein. Die Einwohnerzahl kann man – übertrieben gesagt – an einer Hand abzählen, zumindest zählt das Bergdorf nur fünf Häuser.

Eine seltsame Begegnung auf dem Friedhof – Peters Knie schlottern

Was wie ein entspannter Ferientrip klingt, entpuppt sich für die drei Detektive schnell als neuer Fall. Die drei Fragezeichen machen seltsame Entdeckungen auf dem Friedhof von Clearwater Springs: Jemand hat den Schnee von einem Grab weggeschaufelt und versucht, die Erde aufzugraben – dies jedoch erfolglos, denn der Boden ist gefroren. Und Justus fragt sich zu Recht, “warum jemand am späten Abend eine Leiche ausgraben will…”.

Die Four-Hills-Tour endet in einer Hütte im Lawinengebiet

Die drei Detektive lassen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen, checken in ihr Hotel ein und machen sich am nächsten Morgen auf den Weg, um die geplante Tour zu starten. Allerdings kommen sie nicht weit. Der Skifahrer Trevor Tompson (Marek Erhardt) hat sich verletzt und benötigt Hilfe und das mitten im Lawinengebiet. Die drei Detektive helfen ihm hinüber in die Hütte und  treffen dort auf Laurenne Duffy (Heidi Schaffrath), die Schwester vom kürzlich verstorbenen Walt Duffy.

Kurze Zeit später bricht eine Lawine über die Hütte herein, in die sich gerade so noch ein weiterer Skifahrer retten kann: Bruce Osborne (Martin Paas). Sie sind in der Hütte gefangen und haben keinen Kontakt zur Außenwelt.

Was steckt hinter dem Weißen Grab? Die drei Detektive ermitteln

Schon zu Beginn der Folge sind die drei Fragezeichen auf den Begriff “Das Weiße Grab” gestoßen und erst jetzt beginnen sie zu verstehen, was damit gemeint ist. Was aber steckt wirklich dahinter? Und was hat es mit dem Geist von Walt Duffy auf sich, den seine Schwester heraufbeschwören will? Eine auf vier Wände begrenzte Ermittlung der drei Detektive beginnt …


Fazit

Inhalt:

Die 202. Folge beginnt stark, ist spannend und plätschert nach der Hälfte aber leider vor sich hin. Sie ist geprägt von vielen (unmöglichen) Zufällen, mittelguten Scherzen und die Auflösung des Falls wirkt doch sehr weit hergeholt. Nichtsdestotrotz hat es Spaß gemacht, diese Folge zu hören und die drei Fragezeichen bei diesem Abenteuer zu begleiten.

Möglicherweise können wir uns mit dem Ende nicht anfreunden, weil wir uns von der Folge etwas anderes erhofft hatten. Dass “das Weiße Grab” noch die Themen Geister und Sekten aufgreift, ist irgendwie deplatziert.

Aber einiges ändert sich wohl nie: Justus nimmt mal wieder seine Rolle als Besserwisser ein und eckt damit an der ein oder anderen Stelle an … :-).

Sprecherleistung:

Rohrbeck, Wawrczeck und Fröhlich sind gewohnt gut. Heidi Schaffrath ist nach ihrem letzten Besuch in Folge 175 (Schattenwelt) mal wieder in einer größeren Rolle am Start und übernimmt die Rolle der Laurenne Duffy, die einem zu Beginn des Hörspiels sympathisch vorkommt, je länger man sich die Story anhört und hinter ihr Geheimnis rückt, allerdings immer unsympathischer wird. Die Sprecherin, die auch öfter mal bei TKKG und vielen weiteren Hörspielen mitgewirkt hat, überzeugt in ihrer Rolle total.

Cover und Titel:

Warum das Hörspiel so heißt wie es heißt, erfährt man recht zeitnah in der Geschichte. Auf dem Cover sieht man eine Hütte, die gerade von einer großen Schneemasse überschüttet wird. Daher kann man sich natürlich auch schnell denken, was es mit diesem weißen Grab auf sich hat. Trotz dessen, dass es sich auf dem Cover um eine gefährliche Situation handelt, wirkt es so schön winterlich, dass man eigentlich gleich seine Winterklamotten überwerfen möchte und ab auf die Piste will.

Gesamtspiellänge:

ca. 78 Minuten

Erscheinigungsdatum:

29. November 2019


Besetzung:

Erzähler | Axel Milberg
Justus Jonas | Oliver Rohrbeck
Peter Shaw | Jens Wawrczeck
Bob Andrews | Andreas Fröhlich
Laurenne Duffy | Heidi Schaffrath
Joe Patwin | Jürgen Uter
Trevor Tompson | Marek Erhardt
Bruce Osborne | Martin Paas
Kelly | Henrike Fehrs
Walt Duffy | Stephan Benson

Schreibe einen Kommentar