Folge der Woche: Die drei ??? und das versunkene Dorf (136)

In dieser Woche heben wir „und das versunkene Dorf“ aufs Treppchen und ernennen sie damit zur Folge der Woche. Es dauert nur wenige Sekunden und schon vermag sie es, uns in seinen Bann zu ziehen. Nicht zuletzt punktet diese Folge damit, dass sie mit dem schrillen Geräusch des Drehscheibentelefons in der Zentrale beginnt. Darren Duff (Jesse Grimm) ist am Apparat und bittet Die drei Fragezeichen um Hilfe in einem spezialgelagerten Sonderfall. Die drei Detektive verlassen das gute alte Kalifornien und führen uns ins kalte und verregnete, 700 Meilen entfernte Oregon.


Die drei ??? auf verlassenen Pfaden

Darren wohnt in Ridgelake/Oregon und berichtet von sonderbaren Vorkommnissen – merkwürdig und unheimlich zugleich. In der Nacht leuchtet das Wasser rot auf, wie glühende Lava. Und ehe wir uns versehen befinden wir uns in einem kleinen Bergdorf, in dem eine geisterhafte Gestalt sein Unwesen zu treiben scheint. Die Einwohner von Ridgelake meiden den See, der unmittelbar an ihrem Dorf gelegen ist; sie haben regelrecht Angst vor ihm. Unsere drei Detektive versuchen dem dunklen Geheimnis, das sich in den Tiefen des Gewässers verbirgt, auf die Schliche zu kommen.

Düster und verwunschen

Die Bewohner Ridgelakes sind so mystisch wie der gleichnamige See, dessen Wasser aus dem Clearwater River stammt. Kurz nachdem die drei Detektive in Ridgelake ankommen, geht Peter auf Tauchstation, um Paul Brooks (Heinz Lieven), einen verwirrten alten Mann, aus dem Wasser zu retten. Die drei Detektive versuchen dem Geheimnis, das sich um den See, das Dorf und seine Einwohner rankt, zu lüften und entdecken dabei das Unvorstellbare. Wer ist Charly? Was hat es mit dem Stausee-Projekt und dem “tragischen Unfall” von damals auf sich?


Kurzfazit

Inhalt:

Spannung ab der ersten Minute. Wie früher. Der Kontrast zwischen dem gruseligen Dorf auf der einen und den lustigen Dialogen zwischen unseren drei Detektiven auf der anderen Seite ist perfekt gelungen. Es erfreut besonders, dass die Geschichte an sich begeistern kann, sie wird zum Hauptkriterium der Folge; nicht etwa die übrigen Aspekte wie Sprecher und Atmosphäre. Die Folge taucht ab in komplexe (jedoch nicht etwa verworrene!) Handlungsstränge, in denen die Geschichte des Dorfes Ridgelake und seiner Bewohner eine bedeutende Rolle spielt. Zum Ende der Folge wird es dann noch einmal sehr emotional. Diese Komponente funktioniert, wenn man sich darauf einlässt; alles in allem eine Folge, die einem noch lange im Gedächtnis bleibt. Sie glänzt durch echte Gefühle bzw. Werte wie Reue und Vergebung.

Sprecherleistung:

Da der Fokus klar auf dem Inhalt liegt, fällt der Aspekt der Sprecherleistung nur wenig ins Gewicht. Dennoch wurde auch hier ganze Arbeit geleistet. Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich sind auf humoristischem Top-Niveau. Thomas Fritsch, der höchste Spannung erzeugende Erzähler, und die Sympathie weckende Stimme von Darren Duff runden die Folge gekonnt ab. Die Bewohner Ridgelakes haben durch die Bank Stimmen mit Wiedererkennungseffekt. Die Folge ist modern erzählt, jedoch mit zahlreichen klassischen Elementen, wie etwa der personalen Erzählstruktur, versehen: Der Hörer schlüpft einzeln in die Gedankenwelt von Justus, Peter und Bob. Das ist authentisch.

Geräusche-Umsetzung:

Schaurig-fantastisch. Die Geräusche bzw. Musikstücke sind jedoch eher Nebensache. „und das versunkene Dorf“ ist eine Folge, die in erster Linie von den Dialogen, aber auch der szenischen Hintergrundmusik lebt. Die Musikstücke sind solide und schaffen es, die Atmosphäre kräftig zu unterstreichen.

Gesamtspiellänge:

68min00


Lieblingszitat(e):

Darren Duff (am Telefon): „Sind die anderen beiden auch da? … Bob Shaw und Peter Andrews?“

Peter (hinter’m Steuer – redet sich in Rage, bibbernde Stimme wegen Unebenheiten auf der Straße): „Ohne Geländewagen ist diese Straße ein Albtraum. Die ganze Gegend ist’n Albtraum. Wir sind mitten im Nichts. Wenn ihr mich fragt, Freunde dann … dann ist es das TROSTLOSESTE NICHTS ALLER ZEITEN. N’ großartiges Wochenende ist das, wirklich großartig …. Nun fängt es auch noch an zu regnen!“

Bob: „Darf ich mal kurz ‘n Tipp abgeben? – Der See entpuppt sich als Karpfenteich, das geheimnisvolle Glühen als stimmungsvolle Teichbeleuchtung, Darren als Spinner und unser neuer Fall als Reinfall.“


Besetzung:

ErzählerThomas Fritsch
Justus JonasOliver Rohrbeck
Peter ShawJens Wawrzczeck
Bob AndrewsAndreas Fröhlich
Darren DuffJesse Grimm
CarlOliver Böttcher
JoanChristine Pappert
Paul BrooksHeinz Lieven
Joe WilcoxRolf Becker
Cassandra WilcoxElke Reissert
DanielJochen Baumert
HenryFrank Felicetti
Doktor HollowayBarbara Focke
Cedric DuffRolf Schenker

Schreibe einen Kommentar