kassettenbox auf der HÖRMICH 2018

kassettenbox auf der HÖRMICH 2018

Die HÖRMICH – die Hörspielmesse fand in diesem Jahr im Kulturzentrum Pavillon in Hannover statt. Wir waren in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Messestand vertreten. Ein bisschen aufgeregt, aber höchst motiviert und voller Vorfreude, starteten wir in den Tag und bauten im Kulturzentrum unseren kassettenbox-Stand samt Verlosung und “Rezensionsexemplarbox” auf. Und da sind wir einmal ganz ehrlich: Dass unser Angebot so gut ankommt, hätten wir tatsächlich nicht gedacht.

Kurz vor 11 Uhr wurden also die Tore für die Messebesucher geöffnet – der Pavillon füllte sich und es wurde immer wärmer. Aber das machte uns nur ein bisschen zu schaffen. Unser Augenmerk lag vielmehr auf unserem Standangebot. Bei uns konnte man nicht nur kostenlos Lose ziehen, wir boten Hörspielmachern und Besuchern die Möglichkeit, in der kassettenbox Rezensionsexemplare und Hörtipps einzuwerfen, mit der Möglichkeit, diese im Anschluss in der kassettenbox besprechen zu lassen (hier sind wir übrigens noch dabei, alles auszuwerten!).

Einige Nieten, viele “SB” (nein, nicht Selbstbedienung, sondern Schokobons (!)) wurden gezogen, aber auch hochkarätige Gewinne hatten wir für unsere Besucher bereitgestellt. Darunter nicht nur Audible-Gutscheincodes, nein. Auch ein Monster 1983-T-Shirt, verschiedene Hörspiele und kassettenbox Gimmicks hatten wir im Aufgebot. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei den Sponsoren der Gewinne bedanken (Ivar Leon Menger, Audible, Anomalia – das Hörspiel)!

Kassetten, wo das Auge hinreicht

Aber das war natürlich nicht alles. Nicht vergessen dürfen wir dabei natürlich die wundervolle Paula, die so lieb war und uns die atemberaubende Kassettentischdecke genäht hat. Sie war und ist ein echter Hingucker und wird uns nun sicherlich einige Zeit begleiten! Paula betreibt übrigens selbst ein Blog namens rhino fino. Schaut daher gerne einmal bei ihr vorbei!

Neben der Tischdecke gefüllt mit bunten Kassetten, konnten sich die Besucher auch über kassettenbox Buttons freuen. Ebenso ein kleines Highlight. ;)

Jan Tenner mit Frau

Neben vielen Hörspielständen und dem Hörspielflohmarkt gab es natürlich auch Live-Hörspiele und Talkrunden. Eine Talkrunde hat es uns natürlich sofort angetan. Denn Lutz Riedel und Marianne Groß waren zu Besuch und haben Einblicke gewährt und das auf sehr charmant-lustige Art. Wer in diesem Gespann die Hosen anhat, darüber lässt sich wohl streiten (*hust* Laura *hust*). Aber auch Live-Hörspiele von Leo und die Abenteuermaschine und die drei Herren standen auf dem Programm u. v. m. Hätten wir mehr Zeit gehabt, hätten wir alle Programmpunkte mitgenommen! Das ist gewiss!

Live-Hörspiel mit John Sinclair und Dorian Hunter

Der Abend versprach ebenso große Unterhaltung. Auf dem Programm stand ein Crossover von John Sinclair und Dorian Hunter. Das Live-Hörspiel bei dem neun Sprecher mitwirkten wurde mit der Definition des Möbiusbandes eröffnet – das Band mit nur einer Kante und nur einer Seite. Führt man den Finger auf der äußeren Bahn, so landet man irgendwann auf der inneren Bahn und umgekehrt. Bezogen auf das Live-Hörspiel konnte das nur eines bedeuten: Zeitsprünge en masse und Handlungsstränge, die ineinander übergehen, sodass man am Ende gar nicht mehr weiß, was überhaupt abgeht – quasi wie eine kleine Gehirnwäsche.

Und im Grunde war es auch das. Im Endeffekt kann keiner von uns sagen, worum es im Hörspiel tatsächlich ging – aber irgendwie war das auch zweitrangig. Viel interessanter war es doch tatsächlich, den Sprechern beim aktiven Sprechen zuzuhören und ebenso zu sehen, wie viel Spaß ihnen dieses Stück bereitet hatte. Kurz die Augen schließen, SpongeBob, George Clooney, gar James Bond oder Walter aus dem Frauenknast vor sich zu sehen und dann doch wieder ganz woanders landen – ja das hatte es in sich. Nicht nur das – auch das Improvisieren, wenn das Mikro mal wieder ausgefallen war oder das ausgeschaltete Licht dazu führte, dass die Sprecher ihren Text nicht mehr lesen konnten, hat zu viel Vergnügen und Jubel seitens des Publikums geführt. Aus unserer Sicht – und das, obwohl wir doch nicht die allergrößten John Sinclair und Dorian Hunter Fans sind – hat es sich sehr gelohnt. Spätestens jetzt geben wir den Männern wohl nochmal eine Chance! ;)

Nochmal DANKE

Wir möchten danke sagen. Vielen Dank an all die freundlichen Menschen, die an unserem Stand waren und mit uns gequatscht haben. Wir haben viele, tolle Bekanntschaften gemacht und hatten einfach eine super Zeit in Hannover. Danke an die Blogger- und Podcastkollegen vor Ort und natürlich auch an die Organisatoren, die das alles erst möglich gemacht haben. Wir hatten wunderbare Gespräche mit den Hörspielmachern vor Ort und erfreuen uns nun über unzählige Fotos und Videos, die uns an dieses Wochenende erinnern. Es ist doch wahnsinnig zu sehen, dass es so viele Menschen gibt, die dieses Medium genauso sehr lieben wie wir. Das war sehr beeindruckend – umso mehr freuen wir uns auf das kommende Jahr, bei dem wir sehr wahrscheinlich wieder dabei sein werden!

 

Unsere Messe-Highlights

Wir haben Ivar Leon Menger getroffen sowie Timo und Benni von Die Weisse Lilie. Ja, wir sind Fangirls. Jetzt ist es raus.

 


Laura & Dominique

Die HÖRMICH haben wir dann gleich noch zum Anlass genommen, um endlich mal wieder Fotos für die kassettenbox aufzunehmen. Da wir uns anscheinend nur zu Buch- oder Hörspielmessen sehen, muss die Zeit natürlich entsprechend genutzt werden und so haben wir Fabian (bzw. Florian) von der Talker Lounge kurzerhand zum kb-Fotografen akquiriert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen oder? ODER?

Schreibe einen Kommentar