12. Berliner Hörspielfestival – vor Ort und digital

BTW 2021

Vom 12. bis 15 August eröffnet das Berliner Hörspielfestival wieder seine auditiven Pforten. Schon zum 12. Mal präsentiert die freie Szene Neues aus der Hörspielwelt.

Wir waren übrigens 2016 mit dabei und haben die Lauscher für Euch aufgespannt.

Wo? vor Ort in der Akademie der Künste, Berlin

Und digital? als Livestream im Netz

259 Stücke, so viele Audiostücke sind dieses Jahr im Vorfeld eingereicht worden. Das ist ein neuer Rekord. Die besten Produktionen – zwischen 60 Sekunden und einer Stunde – wurden ausgewählt, um sie in sechs unterschiedlichen Wettbewerbskategorien dem Urteil des Publikums und einer Fachjury vorzustellen.

Dabei gilt: Alle Hörstücke sind wie immer unabhängig produziert und frei im Themensetting und in der Machart. Mal sind die Hörspiele erzählerisch oder dokumentatorisch. Mal haben sie einen klangkünsterlischen Anspruch oder bestehen aus experimentellen Mischformen.

Das Highlight in diesem Jahr: /\ das zündende Mikro, ein spartenübergreifender Wettbewerb für den kreativen Nachwuchs. Auch wieder am Start: \\\ The Burning Mic (Das brennende Mikro) – für nicht-deutschsprachige Stücke.

Neben den Wettbewerben gibt es jeden Tag einen Live-Act, Diskussionen und Werkstattgespräche. Ein Audio-Walk sowie eine Installation, ein interaktives Ministudio und klang-kreative Kinderbetreuung runden das Programm ab.

Hier gelangt ihr direkt zum Programm des 12. Berliner Hörspielfestivals. #BHF2021


In eigener Sache:

Für diesen Blogbeitrag wurde kein Honorar seitens des Veranstalters bezahlt. Der Text wurde in Eigenregie erstellt und spiegelt unsere persönliche Meinung wider. Sie wurde in keiner Weise von Autoren, Produzenten oder Labels beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.