Folge der Woche: Die drei ??? – Insel des Vergessens (186)

Die drei Fragezeichen - Insel des Vergessens (186)

Eine neue Woche – ein neuer Fall. Das trifft sich gut, denn Die drei Fragezeichen haben kürzlich eine neue Folge herausgebracht. Die 186. Folge „Insel des Vergessens“ haben wir uns für dich angehört.


Ein seltsamer Anruf mit Folgen

Peter erhält einen Anruf von einer Dame aus einer Seniorenresidenz, Sunny Island. Sein Großvater, angeblich Bewohner dieser Residenz, sei verschwunden. Der zweite Detektiv ist verwirrt, denn sein Großvater Ben Peck (Wolfgang Völz) wohnt eigentlich nicht im Altersheim, sondern noch zu Hause, in seinem eigenen Haus in Rocky Beach. Wieso also behauptet die Dame am Telefon also das Gegenteil?

Der zweite Detektiv versucht seinen Großvater zu kontaktieren, doch dieser geht nicht ans Telefon. So langsam beginnt er, sich Sorgen zu machen. Als dann noch in den Nachrichten von einem Überfall in einer Tankstelle berichtet wird und Peter klipp und klar seinen Großvater mit einer Waffe in der Hand sieht, versteht der Zweite gar nichts mehr.

 Was hat Peters Großvater ausgeheckt?

Der Fall scheint für die drei Fragezeichen klar zu sein. Peter sagt es schon ganz gut:

Ich begreif das alles nicht. Warum sollte er verschwinden, ohne jemandem etwas zu sagen? Und wieso überfällt er eine Tankstelle?

Als Justus, Peter und Bob mit einem Zweitschlüssel in Pecks Haus gelangen, finden Sie ein Buch auf seinem Nachttisch. Der Titel lautet: Altersdemenz – Ursachen, Diagnose, Therapie. Und sie finden noch mehr: Ben Peck hat eine Reihe von Namen in diesem Buch notiert. Was hat es damit auf sich? Ein spannender Fall mit einigen Wendungen beginnt …

Fazit

Inhalt:

In der 186. Folge der Die drei Fragezeichen wird ein wichtiges und top aktuelles Thema behandelt: Die Pflege im Alter. Die Pflegestatistik 2015 des Statistischen Bundesamtes besagt, dass im Jahr 2015 mehr als ein Viertel aller Pflegebedürftigen in Heimen untergebracht ist. Fast drei Viertel dieser Menschen werden zu Hause gepflegt. Insgesamt gibt es 2,08 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland und es werden immer mehr.

Aber zurück zum Fall der drei Detektive: Peters Großvater ist verschwunden und die drei Detektive möchten aufdecken, wieso. Es stellt sich schnell heraus, dass Ben Peck (Wieso heißt er eigentlich nicht Shaw?) einem heißen Fall auf der Spur ist. Seine Freunde wurden von der Residenz Sunny Island, die privat organisiert ist, in eine öffentliche Residenz verlegt. Wie kann das sein, fragt er sich, wo seine Freunde mehr als genug Geld auf dem Konto haben.

„Insel des Vergessens“ ist ein sehr spannender Fall und vom Thema her sehr aktuell. Die Folge zeichnet sich durch viele Wendungen aus und auch das Ende ist für den ein oder anderen Hörer sehr überraschend. Wir finden die neue Folge des Drei Fragezeichen Universums sehr gelungen. Sie macht Spaß (nicht nur, weil Justus abermals als Mr. Oberschlau auftritt – glaubt er ernsthaft, dass Peter nicht weiß, was Demenz ist?), sie fesselt den Hörer und regt ihn persönlich zum Nachdenken an. So soll es sein.

Sprecherleistung:

Wolfgang Völz als Ben Peck macht besonders Spaß. Er spielt mit seiner Stimme und wirkt auf den Hörer äußerst authentisch. Herma Koehn hingegen, die Mrs Penny spielt, klingt wie Professor Trelawney: Wie eine Wahrsagerin, durchgedreht, zwielichtig und daher sehr gruselig.

Geräusche und Musik:

Die Musik spielt in dieser Folge eine wichtige Rolle. Sie untermauert die Spannung oder erzeugt diese vielleicht auch erst. Die Musik zwischen den Sprecherszenen, lässt einen unbehaglich zurück. Der Hörer weiß, dass hier etwas im Busch ist und er weiß nicht, ob er tatsächlich die ganze Wahrheit wissen möchte. Letztendlich bleibt ihm natürlich nichts Anderes übrig – außer den Kassettenrekorder auszuschalten und dafür ist der Hörer wohl doch zu neugierig :). Die 186. Folge bietet Musik und Geräusche, die unter die Haut gehen.

Cover und Titel:

Die Insel des Vergessens. Worum kann es in dieser Folge gehen? Wenn man den „Klappentext“ nicht liest, wird man hier ziemlich in die Irre geführt und das ist doch hervorragend. Wir finden es immer gut, wenn Titel nicht zu viel verraten. Genau das ist hier der Fall. Die Insel des Vergessens ist damit eigentlich perfekt: Sunny Island als Insel für pflegebedürftige Menschen mit Fokus auf solche, die dement sind.

Das Cover zeigt einen Gang – man könnte auch vermuten, dass es ein Krankenhaus ist, aber letztlich wissen wir ja, dass es sich eben um eine Seniorenresidenz handelt. Zu sehen sind in diesem Flur Gemälde mit Totenköpfen drauf – der Gruselfaktor ist damit also vorprogrammiert.

Gesamtspiellänge:

73min52

Produktionsjahr:

2017


Besetzung:
ErzählerThomas Fritsch
Justus JonasOliver Rohrbeck
Peter ShawJens Wawrczeck
Bob AndrewsAndreas Fröhlich
Ben PeckWolfgang Völz
SandraMaureen Havlena
TV-NachrichtensprecherHolger Wemhoff
Mr. CastroJürgen Thormann
Doktor BurkeHans Peter Korff
Mrs. PennyHerma Koehn
Schwester BeatriceRoswitha Völz
Mr. HooperGünther Karl
Ellyn DjawadiAnika Pages
Mr. TurnerKlaus Dittmann
Inspektor CottaHolger Mahlich
GoodweenAndré Minninger

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.