Die Weisse Lilie – Zeitenwende – Kapitel 1

Die Weisse Lilie - Zeitenwende - Kapitel 1

Nach Tödliche Stille und Krieg in Boston haben wir es bei Die Weisse Lilie jetzt mit der Zeitenwende zu tun. Wir haben uns Kapitel 1 angehört und können leider nicht spoilerfrei kommentieren – daher … auf eigene Gefahr: #spoiler


Wir starten quasi mit dem Ende der zweiten Staffel “Krieg in Boston” – also mit dem Aufeinandertreffen von Porter (Martin Sabel) und Howard (André Beyer). Es geht um Porters Frau Lynn (Jennifer Böttcher), die wohl nicht mehr am Leben ist. Howard versucht Porter in die Enge  zu treiben und macht Andeutungen, dass Porter wohl die ganze Zeit an der Nase herumgeführt wurde. Zeitenwende Kapitel 1 befasst sich vorwiegend mit einem Flashback, der bis ins Jahr 1999 und in den Westkosowo reicht.

Jerry Finnigan (Tim Knauer) und Daniel Porter sind zu dieser Zeit Teil der Friedensmission für die US-Armee, als Daniel auf Lynn trifft und die beide ein Paar werden. Kurz vor Ende des Einsatzes ist Lynn – ihres Zeichens OSZE-Mitarbeiterin – schwanger, weshalb die beiden eigentlich – zum Schutze des Kindes – kürzer treten wollen. Doch Lynn hat ein Geheimnis vor Daniel, welches sie letzten Endes in den Tod führt …


Fazit

Inhalt:

[Achtung, weiterhin Spoiler-Gefahr]

Etwas enttäuscht, dass Kapitel 1 der Zeitenwende nicht (direkt) nahtlos an Kapitel 3 von Krieg in Boston anschließt, haben wir uns dennoch auf die Reise in den Kosowo eingelassen. Wir erfahren einiges über die Vergangenheit von Daniel Porter, der wohl gar nicht so tough ist, wie er bislang immer getan hat.

Besonders gut hat uns in dieser Folge die Atmosphäre der Abschlussszene gefallen, in der Lynn erschossen wird. Das klingt jetzt sehr makaber, aber diese Szene ist so schauerhaft und geht einem wirklich an die Nieren. Man hat die Szene genau vor sich – wie im Film. Musik und Sprecher passen hier perfekt zusammen und erzeugen so ein perfektes Kapitelfinale.

Sprecherleistung:

Im Fokus dieser Folge steht Daniel Porter, gesprochen von Martin Sabel. Wir tauchen in die Vergangenheit von Porter ab und bekommen auch sprechertechnisch einen ganz anderen Porter zu hören, als wir ihn bislang in Staffel 1 und Staffel 2 kennen gelernt haben. Sehr spannend – wie wir finden. Ansonsten haben wir es in Kapitel 1 der Zeitenwende wieder einmal mit sehr vielen neuen Charakteren und Sprechern zu tun, sodass man hier in jedem Fall genau hinhören muss, um keinen bereits aus den Staffeln zuvor bekannten Charakter zu verpassen. Die Lauscher müssen hier weit aufgesperrt sein.

Geräusche und Musik:

Auch die Zeitenwende glänzt in Sachen Geräusche und Musik. Wir sind ja aus den beiden ersten Staffeln schon sehr verwöhnt, was das angeht. Aber auch in Staffel 3 lassen sich die Macher nicht lumpen und legen sich richtig ins Zeug.


Fakten

Genre:

Actionthriller / Politkrimi

Label:

Folgenreich

Gesamtspiellänge:

ca. 74 Minuten

Erscheinungsdatum:

2018


Besetzung:

Erzähler | Mark Bremer

Daniel Porter | Martin Sabel

Lynn Adams | Jennifer Böttcher

Jerry Finnigan | Tim Knauer

Sean Mitchell | Achim Buch

Michael Howard | André Beyer

Botschaftsmitarbeiterin | Ulrike Johannson

General Jones | Erich Räuker

Pavli Bakaj | Jacob Weigert

Robert Welsh | Peter Lontzek

Fatmir Beqiri | Uve Teschner

Adnan Beqiri | Erik Schäffler

Mergim Beqiri | Marc Schülert

Major Lynch | Christian Rudolf

Harjid Suresh | Fabian Harloff

Boško | Constantin von Westphalen

Goran | Dirk Hardegen

Ansager | Robert Levin

Fußball-Fan 1 | Wolfgang Riehm

Fußball-Fan 2 | Wolfgang Berger

Stadionbesucher | Nico Klaukien

Soldat | Ron Matz

Funkgerät | Benjamin Oechsle


In eigener Sache:

Für diesen Blogbeitrag wurde uns das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Der Text wurde in Eigenregie erstellt und spiegelt unsere persönliche Meinung wider. Sie wurde in keiner Weise von Autoren, Produzenten oder Labels beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar