Zurück in die Zukunft oder auch: Der erste “Walkman” mit Bluetooth

kassetten-manifest

Es will wahrscheinlich keiner glauben und etwas skurril klingt es gegebenenfalls wirklich: Der tragbare Kassettenspieler ist wieder da. Aber nicht so wie wir ihn persönlich aus den 90ern kennen, sondern anders. Ohne Kabel. Dafür mit Bluetooth. Was für eine Innovation – wird sich manch einer denken. Aber Kassettenkinder werden sich zumindest ein bisschen länger damit beschäftigen. Wir sprechen mindestens von uns selbst.

Walkman war früher

Nicht von Sony, sondern von Nimn wird der tragbare Kassettenspieler “It’s ok” produziert. Aktuell läuft dafür eine Crowdfunding-Kampagne, um die Produktion zu finanzieren. Die Fundingschwelle wurde schnell erreicht und bereits 5x übertroffen. Das macht sicherlich Mut und wir sind gespannt, ob und wann der Kassettenspieler offiziell bestellt werden kann. Zwar haben wir noch herkömmliche portable Kassettenspieler im Regal stehen, aber man will ja auch ein bisschen mit der Zeit gehen. Wärst du ein potentieller Kunde? Schreib uns gern dazu!

Für Nostalgiker

Das Crowdfundingvideo verrät nicht sonderlich viel über die technischen Details – allerdings zeigt es, dass das Produkt gezielt für Nostalgiker gemacht ist. Für Menschen, denen die Musik am Herzen liegt und für die es “okay” ist, mit einem tragbaren Kassettenspieler durch die Gegend zu laufen. Wir würden definitiv dazu gehören. Denn der “It’s ok” läuft sicherlich auch exzellent mit Hörspielen. Anders als bei herkömmlichen oder zumindest uns bekannten Kassettenspielern ist das Kassettendeck bei “It’s ok” transparent. Das hat gleich mehrere Vorteile: Man weiß sofort, welche Seite aktuell abgespielt wird, welches Hörspiel im Deck steckt und zudem sieht es ziemlich cool aus. In uns macht sich eine Mischung aus Nostalgie und Vorfreude breit.

Wir haben uns sehr über diese Information des Kassettenspielers gefreut und wollen sie dir natürlich nicht vorenthalten. Weitere Informationen findest du daher hier: heise online.

Schreibe einen Kommentar