Die drei ??? – Höhenangst (201)

Die drei Fragezeichen - Höhenangst (201)

Schon vor Erscheinen der 201. Die drei Fragezeichen-Folge haben wir uns gefragt, worum es darin wohl gehen wird. Da wir mindestens zu 50 % an Höhenangst leiden, war die Aufregung entsprechend groß. Wir haben für dich einmal reingehört.


Ein mysteriöser Anruf

Der für Recherchen und Archiv zuständige Detektiv erhält spät abends einen Anruf von einer Person, die sich nicht zu erkennen geben möchte. Mit maschinell veränderter Stimme behauptet die Person, dass Bob der einzige Augenzeuge eines Mordes sei. Bob versteht die Welt nicht mehr und tut das Telefonat zunächst als Scherz ab.

Zuvor am Tag war er bei der Lesung von Ben Hustler, der aus seinem neuen Thriller “Höhenangst” gelesen hatte. Bob konnte sogar ein Gespräch und eine Signatur in seinem eigenen Buchexemplar ergattern.

Ein Thriller, der auf wahren Begebenheiten beruht?

Bob erzählt seinen Detektivkumpels von seinem Erlebnis. Mit der Zeit kristallisieren sich eindeutige Parallelen zwischen dem Thriller “Höhenangst” und der Realität heraus. Warum aber wurde ausgerechnet Bob ins Visier genommen?

Die drei Fragezeichen ermitteln und kommen der Auflösung des Thrillers Höhenangst gefährlich nah …


Fazit

Inhalt:

Zunächst entwickelt sich “Höhenangst” zu einem spannenden Fall. Als aber klarer wird, was konkret dahintersteckt, desto skurriler wird es und desto mehr ist unser Interesse an diesem Fall leider auch gesunken. Interessant fanden wir tatsächlich die Aufmachung des Hörspiels. Der Thriller und die Realität haben sich immer mehr angeglichen – fast ein bisschen meta. Die Auflösung war für uns zu weit hergeholt und iiiiirgendwie hätten wir uns auch etwas spannenderes vorgestellt.

Schön fanden wir, dass Lesley Dimple in dieser Folge wieder einen größeren Part eingenommen hat. Sie eckt an der ein oder anderen Stelle heftig bei Justus an. Dieser ist sich natürlich keiner Schuld bewusst und befeuert das Ganze noch.

Auch wenn das Ende uns nicht überzeugt, haben wir uns zumindest ganz gut unterhalten gefühlt.

Sprecherleistung:

Sprecher-technisch ist “Höhenangst” solide. Maximal auffallend ist die Stimme von Angie. Angelika Bartsch, die hinter dieser Stimme steckt, verleiht ihr – passend zum Charakter – viel Boshaftigkeit. Als Hörer hat man automatisch eine Abneigung gegenüber dem Charakter. Angelika Bartsch ist eigentlich Schauspielerin, ihre Stimme ist vielen aber auch aus Radio-Hörspielen bekannt.

Geräusche und Musik:

Geräusche und Musik sind gewohnt gut abgemischt und entsprechend der Situationen hinterlegt.

Cover und Titel:

Cover und Titel passen schon mal perfekt zusammen. Unser Magen zieht sich jedenfalls beim Blick auf das Cover zusammen. Wir sehen einen Lift in den Bergen bei Sonnenuntergang, während eine schwarze Gestalt am Lift hängt und droht, in die Tiefe zu fallen. Würde diese Person nicht am Lift hängen, wäre das Cover nahezu idyllisch.

Gesamtspiellänge:

ca. 80 Minuten

Produktionsjahr:

2019


Besetzung:

Erzähler | Axel Milberg
Justus Jonas, Erster Detektiv | Oliver Rohrbeck
Peter Shaw, Zweiter Detektiv | Jens Wawrczeck
Bob Andrews, Recherchen und Archiv | Andreas Fröhlich
Ben Hustler | Christian Brückner
Loomy | Achim Schülke
Angie | Angelika Bartsch
Lesley | Ann Montenbruck
Buchhändlerin | Victoria Fleer
Inspektor Cotta | Holger Mahlich
Mrs. Andrews | Heidrun von Goessel
Kathy | Celine Fontanges
Harry | Woody Mues


Die drei Fragezeichen Folgenübersicht


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.