Mord ist ihr Leben – Wenn Erben sterben (1)

Mord ist ihr Leben - Wenn Erben sterben (1)

Im September 2021 ist die neue Serie Mord ist ihr Leben erschienen. Aktuell sind drei Folgen verfügbar, zu hören auf den gängigen Streaming-Portalen. Wir haben uns die erste Folge einmal zu Gemüte geführt.


Mord ist ihr Leben

Thriller-Autorin Carmen Portland (Katja Brügger) schreibt über Scott Blandeau, einem Geheimagenten und Womanizer. Mit ihm hat sie eine Erfolgsgeschichte geschaffen, die sich verkaufen lässt und deren Folgebücher sehnlichst von ihren Fans erwartet werden. Portlands Assistentin ist Sophia Grant (Yvonne Greitzke), deren Vater Walter Grant (Thomas Balou Martin) beim FBI arbeitet. Portland schafft es nicht nur in ihren Büchern Spannung aufzubauen, auch abseits ihrer Bücher sieht sie sich gezwungen, gemeinsam mit Sophia, die verrücktesten Fälle zu lösen, denn: Mord ist ihr Leben.

Worum geht es in der Debütfolge?

Ashley Feinberg (Angela Quast) ist eine alte Bekannte von Sophia, sie kennen sich noch von früher. Ashley sucht Sophia auf, da sie von einer ihr unbekannten Person bedroht wird. Sie hat noch im Hinterkopf, dass Sophias Vater beim FBI arbeitet und bittet daher die alte Freundin um Hilfe. Sophia hat gleich Blut geleckt und auch ihre Chefin ist schnell an Bord, als Ashley, hochschwanger, in einem Café die Handtasche entwendet wird.

Und dann geht es Schlag auf Schlag. Die drei Frauen bekommen es mit einer Autobombe zu tun und die Ermittlungen – unterstützt durchs FBI (was Portland gar nicht passt) – gehen in die Tiefe.

Was hat Ashleys Ehevertrag mit der ganzen Sache zu tun und noch viel wichtiger: Wer steckt tatsächlich hinter den Mordanschlägen bzw. Drohungen?


Fazit

Inhalt:

[Achtung Spoiler!]

Ein simpler Fall entpuppt sich als Beziehungsdrama, bei dem es doch wieder nur um’s Geld geht. “Mord ist ihr Leben” erinnert von der Art her an Gestatten, Piefke, auch wenn wir uns hier in einer ganz anderen Zeit befinden. Carmen Portland ist eine gestandene Frau, die weiß, was sie will und vor allem, was sie nicht will: Mit dem FBI zusammen arbeiten. Mit Witz und Charme wird man durch den Fall geleitet. Es macht durchaus Spaß hier zuzuhören. Es ist kurzweilig und spannend und die hohe Frauenquote im Hörspiel ist uns natürlich besonders positiv aufgefallen. Die Auflösung dieses Falls hingegen erscheint dann doch etwas flach – wir freuen uns aber bereits auf die Fälle 2 und 3.

Sprecherleistung:

Mit Katja Brügger als Carmen Portland haben wir es mit einer sehr markanten Stimme für die Hauptdarstellerin zu tun. Brügger ist bereits aus vielen anderen Hörspielen bekannt wie z. B. Die drei Fragezeichen, Fünf Freunde, TKKG, Dreamland Grusel u. v. m. Es macht einfach Spaß ihr zu zu hören. Wie so viele ist sie natürlich auch als Schauspielerin und als Synchronsprecherin unterwegs.

An Brüggers Seite spricht Yvonne Greitzke die Sophia Grant, die wir zuletzt als Hauptdarstellerin in Ghostbox auf die Ohren bekommen haben, nämlich als Lena Gruenwald. Wir kennen sie außerdem als Synchronsprecherin für u. a. Hilary Duff, Taylor Swift und nicht zuletzt als Anna aus Die Eiskönigin.

Mord ist ihr Leben ist sprecher*innentechnisch eine runde Sache.

Geräusche und Musik:

Geräusche und Musik haben zumindest für uns in diesem Hörspiel keine vordergründige Rolle gespielt. Beide Bereiche wurden solide umgesetzt.

Cover und Titel:

Das Cover zeigt ein Auto, das in seine Einzelteile zerlegt bzw. gesprengt wird. Man könnte meinen, dass es sich um ein actionreiches Hörspiel handelt. :-)

[Achtung Spoiler!]

Zunächst weiß man noch nicht, was mit dem Titel “Wenn Erben sterben” gemeint ist. Nach und nach wird klarer, dass es etwas mit einem Ehevertrag bzw. einem Testament zu tun hat. Außerdem dreht sich alles um Ashley Feinberg, die der Meinung ist, dass es jemand auf sie abgesehen hat.


Fakten

Genre:

Krimi

Label:

Contendo Media

Gesamtspiellänge:

74 Minuten

Erscheinungsdatum:

2021


Besetzung: 

Carmen Portland | Katja Brügger

Sophia Grant | Yvonne Greitzke

Ashley Feinberg | Angela Quast

Walter Grant | Thomas Balou Martin

Noah Feinberg | Matthias Keller

in weiteren Rollen u. a. Florian Clyde, Jürgen Holdorf, Melanie Manstein, Michael-Che Koch, Heiko Akrap, Daniela Bette-Koch, Marko Bräutigam, Oliver Rohrbeck, Helga Schütz und Henrike Tönnes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.