Folge der Woche: Die drei ??? und der letzte Song (183)

Die drei ??? und der letzte Song

Das Die drei ???-Universum ist um eine Folge reicher – “und der letzte Song” heißt das neue Werk und verspricht laut Klappentext eine Menge Spannung. Hast du sie schon gehört? Wenn nicht, dann mach dich auf teilweise gute, stellenweise aber auch langatmige Unterhaltung gefasst.


Besuch vom alten Rockstar

Lenny The Rock (Peter Kirchberger), ein alter Freund von Titus (Rüdiger Schulzki) und Mathilda (Karin Lieneweg) – und zufällig auch noch ein ziemlich bekannter Musikstar – kommt auf den Schrottplatz, um Familie Jonas zu besuchen. Alle sind total aus dem Häuschen, weil sie sich eine ganze Weile nicht mehr gesehen haben.

Ein ominöses Päckchen & eine Einladung

Lenny bringt ein Päckchen alter Musikstücke mit und fragt an, ob Titus sie bewerten könne, damit er sie verkaufen und den Erlös dann spenden kann. Viel wichtiger ist Lenny allerdings, dass Titus das Päckchen erst einmal an sich nimmt und aufbewahrt. Ein weiteres Anliegen ist sein 65. Geburtstag. Er lädt seinen Freund Titus, dessen Frau Mathilda und die drei Detektive zu seiner Party ein, die bei ihm zu Hause auf Moonlight Star stattfinden und natürlich mit eigener Live-Musik untermalt werden soll. Bei Justus, Peter und Bob kommt Vorfreude auf.

Bewerten oder beschützen?

Im Anschluss informieren sich die drei Detektive in ihrer Zentrale über Lenny The Rock. Was ist Moonlight Star und mit wem lebt er dort? Anschließend stöbern sie in dem Päckchen, welches Lenny Onkel Titus überreicht hat und kommen zu dem Schluss, dass sie den Inhalt weniger bewerten, sondern vielmehr auf ihn aufpassen sollten. Aber wieso? Was steckt dahinter?

Die Party auf Moonlight Star beginnt …

Auf Moonlight Star angekommen, sind die drei Detektive, aber auch Onkel Titus und Tante Mathilda, hin und weg von Lennys Anwesen. Der sympathische Rockstar empfängt seine fünf Gäste und ist überglücklich, dass die Feier überhaupt stattfinden kann, denn tags zuvor – kurz nach seinem Besuch auf dem Schrottplatz – hätten seine Bremsen am Auto versagt und er wäre frontal gegen einen Baum geprallt. Während Lenny dies als harmlosen Zwischenfall abtut, ist Justus sofort besorgt und vermutet einen Zusammenhang zwischen den Musikstücken auf dem Schrottplatz und Lennys Unfall.

… und gerät aus dem Ruder

Dann taucht auf einmal ein Mann auf, der Lenny als Dieb beschimpft und ihm sein Bier ins Gesicht schüttet. Tim Durnell (Douglas Welbat) scheint ebenso ein Songwriter zu sein. Als dieser verschwindet, sehen Bob und Peter, wie Justus ihm hinterherläuft. Als die beiden Detektive ihrem Ersten folgen, machen sie eine blutige Erfahrung. Bevor Lenny und seine Band das Konzert beginnen, bittet der Rockstar darum, sämtliche Aufnahmen mit Handy zu unterlassen.

Während des Auftritts kracht Lenny plötzlich im Boden der Bühne ein und verschwindet daraufhin spurlos. Ist das Teil der Show oder eine Entführung? Wer oder was steckt dahinter? Die drei Detektive machen sich auf die Suche nach dem Rockstar und finden einen Briefumschlag, der erklärt, wieso Lenny verschwunden ist. Doch nach und nach kommen weitere Rätsel ins Spiel. Justus, Peter und Bob haben allerspätestens jetzt einen neuen Fall.


Fazit

Inhalt:

Musikfolgen mit den drei Fragezeichen finden bei uns immer großen Anklang. Daher hatten wir vorab relativ hohe Ansprüche an die 183. Folge. Leider hat sie uns nur auf der A-Seite überzeugt. Justus, Peter und Bob untersuchen Lennys Päckchen und merken schon da, dass der Musiker die Musikstücke sicher nicht verkaufen möchte. Mit der „Lappalie“, dass die Autobremsen in Lennys Auto nicht funktioniert haben, ist zumindest unserem ersten Detektiv klar, dass das alles nicht mit rechten Dingen zugeht. Als Lenny dann auch noch auf seiner eigenen Geburtstagsfeier verschwindet, wird spätestens hier deutlich, dass es sich um einen neuen Fall für die drei Detektive handelt. Soweit so gut.

Die B-Seite hingegen wird dominiert von unzähligen Charakteren, die man akustisch nur schlecht auseinanderhalten kann sowie von zu langen Handlungssträngen oder plötzlichen Cuts. Es kommt nur selten Spannung auf und mit viel Witz ist die Folge leider auch nicht ausgestattet. Es hat gut angefangen, das Ende (die B-Seite) hat uns aber leider, auch aufgrund einiger Verständnisschwierigkeiten, nicht überzeugen können. Schade!

Sprecherleistung:

Die Sprecherleistung können wir in dieser Folge leider nicht durchweg positiv bewerten. Bei Tante Mathilda hat man ständig den Eindruck, als würde sie im nächsten Moment anfangen in Tränen auszubrechen – sie schluchzt durchweg! Justus, Peter und Bob haben hingegen wieder eine solide Leistung abgegeben. Lennys Bandkollegen und viele weitere Charaktere, die erst auf der B-Seite in Erscheinung treten, klingen stimmlich sehr ähnlich. Das macht es schwer zu folgen. Auffällig ist natürlich auch die Stimme von Lenny, alias Peter Kirchberger. Sie klingt sehr aufgesetzt und gewollt cool, was ein bisschen schade ist.

Positiv aufgefallen ist allerdings der Klang von Onkel Titus neuer Stimme. Rüdiger Schulzki hat eine unaufgeregten Klang in seiner Stimme, die den Onkel Titus, so wie wir ihn kannten (Andreas E. Beurmann), gut widerspiegelt, auch wenn sie natürlich nicht 100 % das sein kann, was sie vorher war.

Geräusche-Umsetzung:

Die Geräusche stehen in einer Musikfolge natürlich im Vordergrund, so auch in „und der letzte Song“. Die Klänge sind tiefgehend und die Musik von Lenny The Rock – wie der Name schon sagt – ist rockig vom Feinsten. Die Geräusche sind in dieser Folge absolut gelungen.

Cover und Titel:

Nicht zuletzt das Cover hat die Ansprüche auf die Folge erhöht. Für Musikliebhaber ist das Cover der 183. Episode der Die drei Fragezeichen ein Traum.

Der Titel „und der letzte Song“ kann irreführend sein, wird einem während des Hörens allerdings immer klarer. Man hätte die Folge aber auch anders benennen können. Wie wäre es z. B. mit „und der verschwundene Rockstar“? Über den Titel lässt sich wohl streiten. Wir sind nicht ganz überzeugt davon.

Gesamtspiellänge:

76min27

Produktionsjahr:

2016


Lieblingszitat:

Bob: „Er lebt dort [auf Moonlight Star, dem Anwesen, das er sich nach und nach zusammengekauft hat] mit seiner Frau Sue Tamara, mit der er seit 10 Jahren in zweiter Ehe verheiratet ist. Interessant…“
Justus: „Kinder?“
Bob: „Ich bin doch kein Melderegister! … Also offiziell hat er keine, aber bei so einem Rockerleben [lacht].“


Besetzung:
ErzählerThomas Fritsch
Justus JonasOliver Rohrbeck
Peter ShawJens Wawrczeck
Bob AndrewsAndreas Fröhlich
Tante MathildaKarin Lieneweg
Onkel TitusRüdiger Schulzki
Inspektor CottaHolger Mahlich
Lenny The RockPeter Kirchberger
Sue TamaraMaria Hartmann
Sax SandlerChristian Concilio
Tim DurnellDouglas Welbat
RonGosta Liptow
KeithTobias Schmidt
Debbie PetersonMaud Ackermann
Frank WheelerTimo Wenzel
JoeStefan Brönneke
ClaytonGordon Piedesack
KellnerinSimona Pahl

Schreibe einen Kommentar