Fred bei den Wikingern – Jarl Ragnalds Vermächtnis

Fred bei den Wikingern

Es ist wieder einmal Zeit für eine Hörspielbesprechung. Diesmal haben wir in unsere kassettenbox gegriffen und ein Hörspiel für Kinder (und gewiss auch für Erwachsene!) ausgewählt: “Fred bei den Wikingern. Jarl Ragnalds Vermächtnis”, Teil 5 der Reihe Fred – Archäeologische Abenteuer vom Verlag ultramar media Berlin.

Birge Tetzner haben wir einmal auf der Frankfurter Buchmesse getroffen. Die selbständige Autorin, Regisseurin und Produzentin hat uns von der Hörspielreihe berichtet und nun ist es an der Zeit, einmal hineinzuhorchen.


Das sagt der Klappentext

Irgendwo an einem Fjord in Dänemark lebte vor vielen, vielen Jahren der Wikingerjunge Ivar. Der Tag, an dem Fred zu ihm kommt, ist für Ivar ein trauriger Tag: Odin hat seinen Vater nach Walhall geholt – und das Dorf hat keinen Anführer mehr. Ivar muss ein schweres Erbe antreten.

Zur Hörprobe geht es >>> hier <<< entlang.


Fazit

Inhalt:

Welche Vorstellung habt ihr von der Entstehung der Welt, von nordischen Gottheiten oder dem von Tierhaltung, Schiffsbau und Waffentechnik geprägten Wikinger-Alltag? Das Hörspiel “Fred bei den Wikingern” ist eine spannende Abenteuergeschichte mit viel Wissen, das kindgerecht verpackt wird – fundiert, fast nebenbei und ganz unaufgeregt.

Das Hörspiel startet damit, dass Fred mit seinem Opa die Stadt Roskilde besucht, in der sie Nachbauten von Wikingerschiffen anschauen wollen. Bei einer Überfahrt geht Fred von Bord und findet sich auf einem echten Wikingerschiff wieder.

Eine Zeitreise ins Jahr 800.

Die Wikinger nehmen Fred gefangen und wollen ihn als Sklaven verkaufen. Und doch ist es Glück im Unglück, denn durch Ivar, dem Sohn des kürzlich verstorbenen Anführers der Wikinger-Siedlung, wendet sich das Blatt.

In seiner Zeit bei den Wikingern lernt Fred viel über ihre Sitten und Gebräuche. Ivar hat große Zweifel, denn wie sollte er schließlich ein so großer Krieger werden wie sein Vater einer war? Fred und Ivar werden treue Freunde. Doch zwischen den beiden steht der streitsüchtige Jarl Eirik, der Ivars Dorf anzugreifen droht. Und eine dunkle Prophezeiung sagt voraus, dass Fred binnen eines Jahres zurückreisen muss, andernfalls bliebe er für immer bei den Wikingern.

Ein ganzes Jahr

Die Story dreht sich um ein ganzes Jahr, das Fred bei den Wikingern verbringt. Wir lernen die nordischen Sagas kennen, die Geschichten von Odin, Thor und Loki. Wir begegnen Bootsbauer Harald und verstehen mit Fred gemeinsam, wie die Wikinger damals ihre schnellen Langschiffe bauten. Mit von der Partie: der grimmige Knut, die Seherin Thorbjörk und viele weitere.

Das aufwändig produzierte Hörspiel schafft es, dass Kinder- und Erwachsenenohren die Zeit der Wikingern hautnah miterleben können, ohne dabei belehrend zu sein. Das Booklet enthält geschichtliche Hintergründe und ein Glossar zu “Göttern, Mythen und Nordmann-Wörtern”.

Sprecherleistung:

Tolle Sprecher runden das atmosphärisch dichte Hörspiel ab. Wenngleich mit Andreas Fröhlich natürlich ein echter prominenter Erzähler dabei ist.

Cover und Titel:

Vorbild für die tolle Titelillustration aus der Feder von Hans Baltzer ist die Havhingsten fra Glendalough, der größte Nachbau eines Wikingerschiffs im Wikingerschiffsmuseum in Roskilde.

Gesamtspiellänge:

ca. 159 min.

Erscheinungsjahr:

2017 (überarbeite Neuauflage)

Besetzung:

Erzähler | Andreas Fröhlich
Fred Reinhart | Remo Schulze
Opa Alfred | Jürgen Thormann
Dänischer Bootsführer | Nikolas Theilgaard
Halfdan, Ivars Onkel | Thomas Hollaender
Ivars Mutter | Regina Gisbertz
Ivar Ragnaldsson | Dirk Petrick
Harald, der Bootsbauer | Dominik Bender
Der grimmige Knut| Michael Berndt
Thorbjörk, die Völva | Sonja Deutsch
Thorsteinn, der Schmied | Thomas Pötzsch

Geräuschemacher | Peter Sandmann


In eigener Sache:

Für diesen Blogbeitrag wurde uns das Rezensionsexemplar von ultramar media Berlin zur Verfügung gestellt. Der Text wurde in Eigenregie erstellt und spiegelt unsere persönliche Meinung wider. Sie wurde in keiner Weise von Autoren, Produzenten oder Labels beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.