Erebos – Das Hörspiel

Erebos – Das Hörspiel

Erebos ist ein Roman von Ursula Poznanski, der im Jahr 2010 im Loewe Verlag erschien. Das Hörspiel zum Roman kam im November 2021 bei Leonine Audio heraus. Wir haben zwar das Buch nicht gelesen, aber mit Freude das Hörspiel verschlungen. Aber eins nach dem anderen.


Worum geht’s?

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los und die Regeln sind äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Man muss dabei immer allein sein und darf mit niemandem über Erebos reden. Wer dagegen verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel nicht mehr starten. Auch Schüler Nick ist besessen und fasziniert von Erebos, bis plötzlich die Grenzen von Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise zu verschwimmen beginnen: Denn das Spiel erteilt Nick den Auftrag, einen Menschen umzubringen … 


Fakten

Genre:

Abenteuer

Label:

LEONINE Audio

Gesamtspiellänge:

145 Minuten

Erscheinungsdatum:

19.11.2021

Besetzung: 

Erzähler | Volker Hanisch

Erzählerin | Julia Nachtmann

Nick | Tim Kreuer

Colin | Timo Kinzel

Mr. Watson | Achim Buch

Jamie | Julian Greis

Helen | Toini Ruhnke

Adrian | Jonas Minthe

Alex | Brian Sommer

Brynne | Sarah Tusk

Jerome | Leon Siebel

Trainer | Frank Gustavus

Victor | Jens Wendland


Fazit

Sprecherleistung:

Erebos’ Hauptcharakter Nick wird von Tim Kreuer gesprochen. Seine Stimme kennen wir u. a. aus Dorian Hunter (Philip Hayward), aber natürlich auch als Nachfolger von Andreas van der Meden für die Rolle Skinny Norris bei den drei Fragezeichen. Kreuer spricht aber nicht nur Hörspiele, sondern synchronisiert auch (u. a. Adam Driver) oder liest Hörbücher (z. B. Nelson Schreck von Lisa Engels).

Nicks Freund Colin trägt die Stimme von Timo Kinzel. Kinzel kennen wir natürlich noch sehr gut von seiner Zeit bei der Weissen Lilie. Ansonsten ist auch er tätig als Synchronsprecher und hat etliche Personen in Film & Fernsehen gesprochen.

Toini Ruhnke spricht die Helen in Erebos. Ihre Stimme kennt man vor allem aus diversen Radio-Hörspielen und Features. Mit Leonora – Mit 15 zum IS hat sie den Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie Bester Podcast gewonnen.

Und noch etwas Interessantes: Er erscheint zwar nicht auf der Sprecherliste, ist aber dennoch Teil des Hörspiels: Jens Wawrczeck. Der allseits bekannte Sprecher vom zweiten Detektiv der Die drei Fragezeichen Peter Shaw spricht nämlich den Boten, auf den Nick des Öfteren trifft. Wawrczeck liest übrigens auch das Hörbuch zu Erebos (Unterschied Hörspiel/Hörbuch).

Geräusche und Musik:

Fesselnde Geräusche – untermauert von düsterer Musik – liefern uns ein packendes Hörspiel.

Cover und Titel:

Das Hörspiel hat das gleiche Cover wie seine Buchvorlage. Zu sehen ist ein Auge. Erebos’ Auge, das sowohl im Spiel, als auch in der Realität alles sieht. Der rote Hintergrund, verdeutlicht die Bedrohlichkeit des Hörspiels bzw. die Spannung. Erebos ist der Gott der Finsternis in der griechischen Mythologie.

Handlung:

Young adult meets Gamingliebe. Erebos richtet sich eigentlich an 12 – bis 15-Jährige, aber das ist uns schnuppe, wir sind ja auch erst 19 :-). Wir kennen das Gefühl, wenn man jede freie Minute zocken möchte, weil man unbedingt wissen möchte, wie es im Spiel weitergeht. So konnten wir uns also auch gut in den Protagonisten Nick und seine Erebos spielenden Freunde hineinversetzen. Wenn dann aber die Quests mit der Realität vermischen, kann das schon ziemlich brenzlig werden … Man fragt sich: Ist das wirklich möglich, dass Fiktion und Wirklichkeit verschwimmen?

Erebos greift ein Thema auf, das den Nerv der Zeit trifft. Nicht ohne Grund wächst der Gaming-Markt weiter und weiter. Das Hörspiel ist kurzweilig, aber mitreißend. Es überzeugt in allen Bereichen.

Das Gute daran ist: 2019 ist bereits eine Fortsetzung der Buchvorlage erschienen und für diese ist das Hörspiel kürzlich am 1. April 2022 veröffentlicht worden. Nicht zu verwechseln mit der Hörbuchfassung, die es nämlich auch gibt!


In eigener Sache:

Für diesen Blogbeitrag wurde uns das Hörspiel von LEONINE Distribution zur Verfügung gestellt. Der Text wurde in Eigenregie erstellt und spiegelt unsere persönliche Meinung wider. Sie wurde in keiner Weise von Autoren, Produzenten oder Labels beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.