Nele Neuhaus – Unter Haien Teil 1

Unter Haien Teil 1

Unter Haien gehört zu den Hörspielen, die schon lange in unserer digitalen Bibliothek herumliegen. Thematisch sehr interessant, aber durch die Länge (9,5 Stunden) war es dann doch immer wieder etwas abschreckend. Bis jetzt. Denn, wenn man einmal anfängt, hört man mit diesem Hörspiel nicht so schnell auf.


Worum geht’s?

New York, 1998: Investmentbankerin Alex Sontheim ist durch harte Arbeit da angekommen, wo sie immer hinwollte: ganz oben. Alex ist jung, erfolgreich und weiß sich in der Männerwelt der Wall Street zu behaupten. Auf den Partys der Elite trinkt sie Champagner mit den Schönen und Reichen. Als sie den milliardenschweren Geschäftsmann Sergio Vitali kennenlernt, beginnt eine heiße Affäre. Doch eine ungeheuerliche Entdeckung über Vitali bringt Alex in tödliche Gefahr. Zusammen mit dem Journalisten Oliver Skerritt, ihrem Kollegen Mark Ashton und einem Computerspezialisten vom MIT in Boston beginnt sie Informationen zu sammeln. Großes Interesse an Vitalis Geheimnis hat auch Nicholas Kostidis, der Bürgermeister von New York. Doch der Kontakt zu Alex wird für ihn schnell gefährlich…


Fakten

Genre:

Krimi

Label:

Audible Original

Gesamtspiellänge:

ca. 9 Stunden und 33 Minuten

Erscheinungsdatum:

30.01.2020

Besetzung: 

Marleen Lohse, Till Hagen, Nina Petri, Samuel Finzi, Hanno Koffler, Richard Barenberg u. v. a.


Fazit

Sprecherleistung:

Mit einer guten Besetzung werden wir durch die 9,5 Stunden Hörspiel geführt. Till Hagen ist ja – gefühlt – in jedem Hörspiel ein Muss.

Aber Marleen Lohse in der Rolle der Alex Sontheim hat uns sehr überrascht – wir hingen ihr quasi an den Lippen. Wir kennen sie noch aus Urzeiten als Schauspielerin, beispielsweise aus der Serie “Die Kinder vom Alstertal”. Allerdings übernimmt sie auch immer öfter Rollen in Hörspielen. U. a. hat sie in “Moabit” (Die Vorgeschichte von Babylon Berlin / Volker Kutscher) mitgewirkt und in einigen Radio-Hörspielen vom WDR ist sie ebenso zu hören.

Nicholas Kostidis wird von Samuel Finzi gesprochen. Finzi ist ein bekannter deutscher Schauspieler für Film und Fernsehen, aber auch Theater.

Geräusche und Musik:

Unter Haien ist sicherlich auch etwas für die Leinwand oder zumindest für den Fernseher. Geräusche und Musik haben uns zumindest dahingehend überzeugt, als dass man denken könnte, man schließe bei der Serie / bei dem Film lediglich die Augen. 

Cover und Titel:

Unter Haien – zunächst haben wir uns gefragt, was das wohl sein möge. Aber als wir dann den Klappentext gelesen haben, fiel es uns wie Schuppen von den Augen. Um noch ein Sprichwort zu nutzen: Es passt wie die Faust auf’s Auge. Ja, das trifft es wohl ziemlich gut. An der Börse geht es wohl einfach wie im Haifischbecken zu. Auf dem Cover sind rote High Heels oder Pumps zu sehen, die in einer Pfütze stehen. In der Pfütze spiegeln sich sehr hohe Gebäude: New York, Wall Street, eben.

Handlung:

[Achtung Spoiler!]

Finanzsektor, Wall Street, Korruption. Das muss man natürlich wollen oder zumindest ein bisschen spannend finden. Wir waren schon große Fans der Serie Bad Banks und hatten daher vermutet, worum es in Unter Haien geht, auch wenn die Geschichte natürlich eine ganz andere ist. Im Grunde sind diese Investmentbanker*innen aber alle gleich (Verallgemeinerung olé) – zumindest die, die wir in diesen Geschichten glauben, zu kennen.

Unter Haien ist ein spannendes Hörspiel, das an der ein oder anderen Stelle zwar Längen zeigt, aber am Ende finden einige Stränge zusammen und ergeben einen Sinn. Dranbleiben lohnt sich also definitiv.

Einzig dieses “offene” Ende gefällt uns überhaupt nicht. Man wird ziemlich plump zum zweiten Teil der Hörspielserie geführt und dann kann man lediglich hoffen, dass man noch ein Audible-Guthaben frei hat … :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.